zurück zur Startseite
                         
 
 
 

Wildesel und Ziegen als Biotoppfleger

   
       
 

Neben der Erhaltung der feuchtgebundenen Lebensräume heißt das oberste Naturschutzziel: Freihalten der Offenland- und Wiesenflächen für die typischen Tierarten der Kiesgrubenlandschaft. Als versierte „Landschaftspfleger“ fungieren im Naturschutzgebiet Ziegen und Kulane.

Kulane sind asiatische Wildesel. Die vom Aussterben bedrohte Art steht unter strengem Schutz. Zwanzig europäische Zoos halten insgesamt nur circa 80 Tiere. Europaweit ist dies das erste Beweidungsprojekt mit Kulan-Hengsten in halbwilder Haltung. Justin und Anders kamen 2010 aus dem schwedischen Zoo Kolmarden. Im Frühjahr 2011 verstärkten jeweils zwei Junghengste aus dem Tiergarten Berlin und dem Zoo Rostock das Team der tierischen Landschaftspfleger.

Kooperationspartner in dem Projekt sind: Regierungspräsidium Darmstadt – Obere Naturschutzbehörde, Opel-Zoo in Kronberg und Erhaltungszuchtprogramm (EEP) des Europäischen Zooverbandes.
Informationen zu diesem Artenschutzprojekt erhalten Sie im Naturschutzhaus.